Archive for Januar 2014

Uhrblätter der Wilhelmsburger Steingut-Fabrik.

12. Januar 2014

René Edenhofer: Uhrblätter der Wilhelmsburger Steingut-Fabrik

Uhrblätter von 1900  – 1955 für die Uhrenfabriken Junghans/Gustav Becker/Kienzle/Mauthe/Iselin & Co/ HAU/Pollmann/Mühlhauser/Tesař/Andres & Dworsky in der k.u.k. Monarchie – Republik Österreich

312 Seiten mit 1057 Abbildungen, davon 467 in Farbe

Eigenverlag René Edenhofer, 2013

ISBN 978-3-9501460-9-7   Euro: 69.-

http://www.wilhelmsburgersteingut.at/html/bestellungen.php

oder rene.edenhofer@aon.at

Es ist unglaublich, was es über Küchenuhren und deren Geschichte zu sagen gibt. René Edenhofer, mittlerweise ausgewiesenerReneEdenhoferUhrblätter Experte zum Thema Wilhelmsburger Keramik, führt eine Materialfülle vor, die überwältigend ist. Er bringt einen Überblick zum Thema mit Auflistung des Sortiments über 55 Jahre, übersichtlich beschrieben und mit Abbildung versehen. Bei der Lektüre entsteht die unbändige Lust, selbst mit dem Sammeln zu beginnen. Viele Stücke erwecken Jugenderinnerungen. Mit der kenntnisreichen Darstellung werden sie geadelt und tatsächlich zu attraktiven Sammelobjekten. Das Buch ist das Standardwerk dazu.

Dazu wird auch ein Abriss der Firmengeschichten der zehn wichtigsten Uhrenhersteller Österreich-Ungarns mitgeliefert. Die Firmen, von denen manche heute noch bekannt sind, werden im Titel genannt.  Auch da besticht die Materialfülle und die tolle Bebilderung. Mit insgesamt  über 1000 Abbildungen ist ein Maximum an Bildinformation geboten. Das Thema ist durchwegs aus den Quellen gearbeitet, es gibt kaum Literatur, auf die der Autor sich beziehen konnte. Und für die Beschaffung der Quellen wie Firmenarchive, Verkaufskataloge etc. bedurfte es viel Einsatz, Geschick und Glück.

Das Thema Uhrblätter sind nach der Wiederentdeckung des Lilien-Porzellans  neuerlich ein Meilenstein nicht nur der Keramikgeschichte, sondern der Alltagskultur des vergangenen Jahrhunderts überhaupt.

RE

Advertisements