Ziegelöfen und Lehmabbaue: Geschichte und Geologie.

Christian Ferdinand Ramml: Ziegelöfen und Lehmabbaue der politischen Bezirke Mistelbach und Gänserndorf (Niederösterreich): Geschichte und Geologie – Archiv für Lagerstättenforschung Band 27.

Mit einem Beitrag von Thomas Hofmann und Ingeborg Wimmer-Frey

Geologische Bundesanstalt Wien, 2014.

ISBN 978-3-85316-072-5

ISSN 0253-097X

384 Seiten, 230 Abbildungen, 1.282 Ziegelfotos, 1 Anhang, 1 Beilage

Euro 65.-

http://www.geologie.ac.at/produkte-shop/detail/?id=1698&seo=27._band

Christian Ferdinand Ramml hat ganze Arbeit geleistet. In dem vorliegenden Band hat er in den Bezirken Mistelbach und GänserndorfRAMMLZiegelöfenMbGd18042014 systematisch die Lehmabbaustellen und Ziegelöfen aufgespürt. Dabei ist er auf die unglaubliche Zahl von 470 Treffern gekommen. Akribisch werden Besitzerlisten, Ziegelzeichen und verbliebene Spuren vor Ort recherchiert. Ramml nennt einleitend als wichtigste Quellen die Landaufnahmen der Kaiser Josef II. um 1780 und Franz I. um 1820, historische Grundbücher und die mittlerweile weitgehend online verfügbaren Pfarr-Matriken. Mit den lokalen Heimatforschern wird Kontakt aufgenommen und alle Abbaustellen werden (oft mehrfach) persönlich aufgesucht. Fast jedes Weinviertler Dorf hatte offenbar eine eigene Ziegel- oder zumindest Lehmziegelproduktion.

Dabei entstand eine Ziegelsammlung, oft im mehrenen Varianten, von fast allen Ziegelöfen. Ramml entschlüsselt die Zeichen und liefert mit über 1.280 Ziegelfotos ein Nachschlagewerk von bisher nicht verfügbarer Vollständigkeit. Die im Anhang gelisteten Ziegelzeichen machen so manches Rätsel einfach lösbar. Diese magischen Buchstaben waren oft Gegenstand von Mutmaßungen, die nicht geklärt werden konnten.

Das Verdienst der Geologischen Bundesanstalt ist es, ein Werk zu verlegen, das ein Einzelkämpfer aus Leidenschaft zusammengetragen hat, und damit eine Serie fortzusetzen, die mit der Arbeit von Helga Papp über den Bezirk Hollabrunn begonnen wurde. Die Aufmachung ist gediegen, neben dem Anhang mit der erwähnten Listung gibt es auch eine detaillierte Karte als Beilage, die bei der Orientierung äußerst hilfreich ist. Thomas Hofmann, der gemeinsam mit Ingeborg Wimmer-Frey einleitend den geologischen Hintergrund beisteuert, ist auch als Verlagsleiter der Bundesanstalt für die Publikation verantwortlich. Beiden, Autor und Verleger, ist für dieses Werk großes Lob auszusprechen.

RE

Advertisements

Eine Antwort to “Ziegelöfen und Lehmabbaue: Geschichte und Geologie.”

  1. Es geschah im Weinviertel. | WeinviertelBücher Says:

    […] nachzulesen: Ziegelöfen, Brünnerstraßler, Weinviertel. Land und Leute, Das Weinviertel und das […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: