Wolkersdorf 1938

Wolkersdorf 1938

Verein zur Dokumentation der Geschichte Wolkersdorfs: Wolkersdorf 1938. Erinnerungen an die jüdischen Einwohner/innen von Wolkersdorf

76 Seiten, zahlreiche Abbildungen

2., korrigierte, stark erweiterte Auflage

Eigenverlag, August 2019.

ISBN 978-3-200-06620-5   EURO 14,80

http://www.wolkersdorf1938.at


Das Projekt wurde bereits 2005 gestartet. Es konstituierte sich die Arbeitsgruppe „Wolkersdorf 1938“ mit dem Ziel, die Lebensgeschichten der in Vergessenheit geratenen jüdischen Familien des Ortes zu recherchieren. Interessierte Bewohner*innen übernahmen „Erinnerungspatenschaften“ und forschten in Archiven, führten Gespräche mit Zeitzeugen, besuchten Gedenkstätten und tauschten regelmäßig Informationen aus. 2007 wurde eine Ausstellung gezeigt, weitere Aktivitäten folgten. Im Gedenkjahr 2018 gab es eine neuerliche Präsentation der Ausstellung. Die bereits bestehende Broschüre liegt jetzt neu aufgelegt und stark erweitert wieder vor.

In akribischer Form recherchiert, werden die Geschichten von 14 Wolkersdorfer jüdischen Familien vorgestellt. Unmittelbar nach dem Anschluss im März 1938 setzt die Vertreibung der jüdischen Bevölkerung ein. Realitäten werden als „Schenkung“ an die Marktgemeinde Wolkersdorf abgepresst, die Familien müssen binnen kürzester Zeit den Ort verlassen. Die Schicksale waren unterschiedlich. Vernichtung in einem Konzentrationslager, Auswanderung oder Untertauchen in Wien waren die nicht frei gewählte Auswahl, die es für die Menschen gegeben hat.

Der Zeithistoriker Stefan Eminger gibt mit „Wolkersdorf und seine Juden“ einen fachlich fundierten Überblick, daran schließen in alphabethischer Reihenfolge die Recherchen über die 14 Familien an. Die trockene Präsentation der Fakten, ohne eine explizierte Wertung zu geben, sprechen für sich. Besser ist Zeitgeschichte nicht spürbar zu machen. Dazu kommt eine überraschend reiche Bebilderung, die viel zur Veranschaulichung beiträgt.

Große Anerkennung dem Team. Die Geschichte der jüdischen Bevölkerung Wolkersdorfs ist in die Stadt zurückgekehrt.

RE


Mehr zum Thema:

Ina Roberts: Ärzte in meinem Leben.

Das alte Wolkersdorf im Weinviertel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: